BIldungsfahrten 2018

20180918 123500

Kurz nach dem Beginn des neuen Schuljahres ging es für alle Klassen des Campus Blumberg auf die alljährlichen Bildungsfahrten. Deutschland- und europaweitwaren waren die Schüler unterwegs: Dubrovnik, Florenz, Berchtesgadener Land, Köln, Stralsund, Werbellinsee und Krakau.

Während für die neuen Schüler der siebten Klassen vor allem das Kennenlernen untereinander im Fokus stand, erlebten die Schüler auf Ausflügen und Exkursionen Bildungsinhalte in praktischer Form.

Ob ein Ausflug ins Salzbergwerk in Schönau, eine Schnorcheltour mit einer Meeresbiologin in Kroatien oder das Wandeln auf den Pfaden von Goethe und Schiller in Weimar:  Das Lernen fernab des Campus machte allen Beteiligten sichtlich Spaß.

Die traditionellen Bildungsfahrten erweitern nicht nur den Horizont der Schüler, sondern stärken auch den Klassenzusammenhalt und ermöglichen neue Perspektiven für Lerninhalte außerhalb des Schulalltags.

 

Finissage im Rathaus Ahrensfelde

TITEL HP Finissage 2017 262x150Mitte Oktober luden der Ahrensfelder Bürgermeister Wilfried Gehrke und der Campus Blumberg zur Finissage "Blumberg, Lenné-Park und wir" in das Rathaus der Gemeinde Ahrensfelde ein. Im Rahmen unserer ersten Kreativausstellung durften sich die Gäste auf Schülerarbeiten verschiedener Genres der Fotografie und bildenden Kunst freuen. Die Kunstwerke stammen von Schülern der AGs Fotografie (Leitung: Sandra Rittmann) und Kunst (Leitung: Hartmut Moreike). Sie entstanden vergangenes Schuljahr in einem Workshop anlässlich der diesjährigen Internationalen Gartenausstellung in Berlin mit dem Blumberger Lenné-Park als Außenstelle. Die Exponate waren von Juli bis Ende Oktober im Rathaus ausgestellt.

Die Schüler, die zu dieser Ausstellung beigetragen haben, waren stolz, ihre Werke im Rathaus einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen. Für sie war die Finissage Höhepunkt und Abschluss der Ausstellung zugleich. Vielen Dank noch mal an die Gemeinde und unsere AG-Leiter für ihren Einsatz und ganz besonders natürlich an unsere jungen Künstler.

 

Tag der Offenen Tür im September

Titel SL TdoT 2017 262x250Zum diesjährigen Tag der offenen Tür am 23. September freuten wir uns wieder über zahlreiche Besucher. Wie üblich führten unsere Schülerguides die Gäste durch das Schulhaus und berichteten mit viel Witz und Charme von ihren persönlichen Erfahrungen und dem Schulalltag. In den Fachräumen wurde experimentiert, geforscht und das eigene Wissen, z. B. im Geschichtsquiz, getestet. In der Aula präsentierten unsere Schüler unter Anleitung der Technik-AG ihre Talente in Gesang, Tanz und Lyrik. Während der Informationsveranstaltung informierte Direktorin Brigitte Handschick über unsere Oberschule und das Gymnasium, unser Schulkonzept, das Ganztagsangebot und unsere umfangreichen „Schule macht fit“-Aktivitäten. Anschließend stellte sie sich gemeinsam mit Schülern unterschiedlicher Jahrgangsstufen den Fragen des interessierten Publikums.

Als besonders schön empfanden wir wieder die vielen angenehmen Gespräche mit unseren Gästen. Wie gewohnt waren auch wieder unsere Willkommensbotschafter vor Ort. Am Informationsstand im Foyer beantworteten sie zahlreiche Fragen von interessierten Eltern, Schülern sowie Großeltern und berichteten aus ihrer ganz persönlichen Perspektive – vielen Dank dafür! Wir sind glücklich über einen wirklich gelungen Tag und dankbar für den Einsatz unserer Lehrer, Mitarbeiter, Schüler, Eltern und Partner.

BIldungsfahrTen Im HERBST

Titelbild SL Bildungsfahren 2017 262x150Mitte September machten sich all unsere Klassen wieder auf zur Bildungsfahrt. Diese sind fester Bestandteil unseres Bildungskonzeptes und führen die Klassen jedes Jahr zum Lernen und Sammeln neuer Erfahrungen an einen anderen Ort. Unsere 7. Klassen begaben sich wieder ganz traditionell auf die Spuren Luthers nach Lutherstadt Wittenberg und erlebten dort die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum vor Ort mit. Unsere Achtklässler fuhren gemeinsam ins Störitzland, in eine naturnahe und reizarme Umgebung. Dort nahm jede Klasse an einem teambildenden Workshop zur Stärkung der Klassengemeinschaft teil. Ab der neunten Klasse wurden unterschiedlichste Ziele ausgewählt. Die Klasse 9a fuhr nach Leipzig und besuchte dort u. a. die Universität, das Völkerschlachtdenkmal und die MDR Studios. Im schönen Dresden unternahm die 9b eine Stadtrundfahrt und besuchte die Gläserne VW-Manufaktur. Außerdem erlebte die Klasse in der Schauwerkstatt der Porzellan-Manufaktur Meissen hautnah mit, wie das berühmte Porzellan mit den gekreuzten blauen Schwertern hergestellt wird. In Stralsund nahmen die Schüler der 9c im Vorpommern-Museum an einem Schauspielworkshop teil und besuchten das Ozeaneum.

Für einen Ausflug auf die Ostseeinsel Hiddensee blieb ebenfalls genug Zeit. Unsere ältesten Schüler führte ihre Reise nach Hamburg. Dort erwartete die Zehntklässler ein vielfältiges Programm mit Teambuilding, einem englischsprachigen Standrundgang, einem Ausflug ins Hamburg Dungeon sowie der Besuch des Musicals „Aladdin“, des Schokoladenmuseums Chocoversum und natürlich der Elbphilharmonie. Die Planungen für die Bildungsfahrten im nächsten Schuljahr laufen bereits.

 

3. Tag der Verkehrssicherheit

SL TdVS 2017 Titel 262x150Wie bereits in den letzten beiden Jahren veranstalteten wir in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien den „Tag der Verkehrssicherheit“. Die gemeinsame Aktion des Campus Blumberg, der Kreisverkehrswacht Barnim e. V. und der Fahrschule Berger & Schulze findet bereits zum dritten Mal statt. Ziel ist es für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen, indem junge Menschen für mögliche Gefahren sensibilisiert werden und richtiges Verhalten trainieren. An unterschiedlichen Stationen absolvierten die Schüler unserer 7. Klassen zu diesem Zweck praktische und theoretische Übungen. Im Fahrradparcours der Kreisverkehrswacht stellte sie ihr Können auf dem Rad unter Beweis. In einem kurzen Lehrfilm wurde den Siebtklässlern das Phänomen „Toter Winkel“ erläutert.

Anschließend konnte das Gelernte dank der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Blumberg, die wieder mit einem Löschfahrzeug vertreten war, im Praxistest anschaulich vertieft werden. In einem Wissenstest wurden die Kenntnisse rund um das Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“ auf den Prüfstand gestellt und vorhandene Wissenslücken geschlossen. In der mobilen Fahrradwerkstatt der Kreisverkehrswacht hatten alle Schüler außerdem die Möglichkeit, ihre Fahrräder kostenlos auf Verkehrssicherheit prüfen, kleine Reparaturen sowie eine Fahrradcodierung vornehmen zu lassen.

 

 

LAURUS NOBILIS 2017

Titelbild_HP_Laurus_Nobilis_2262x150x300.jpgAm letzten Schultag vor den Sommerferien fand bei uns in einem feierlichen Rahmen die Verleihung „Laurus Nobilis“ statt. Mit der Verleihung dieses Preises, möchten wir Menschen ehren, die sich durch ihr herausragendes Engagement für unsere Schulgemeinschaft und den Campus Blumberg auszeichnen. „Danken ist eine Liebeserklärung an das Leben“ (Irina Rauthmann), so lautete das diesjährige Motto unserer Ehrenfeier. Insgesamt erhielten acht Personen die Auszeichnung, darunter drei Schüler, AG-Leiter, Ehrenamtliche sowie eine Mitarbeiterin. Sie trugen sich während der Veranstaltung in das große Ehrenbuch der Schule ein.

Wir sind dankbar für all unsere engagierten Schüler, Mitarbeiter, ehrenamtlichen Helfer und Wegbegleiter, die uns im Schulalltag und oft weit darüber hinaus tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre und Erlebnisse.

 

 

ROLLSTUHLPARCOURS WIEDER VOLLER ERFOLG

Titel Rollstuhlparcours 262x150Kurz vor den Sommerferien erprobten sich unsere Siebtklässler im mobilen Rollstuhlparcours des Wald-Solar-Heim Eberswalde. Die Schüler begaben sich hierbei einen Vormittag lang in die Rolle eines Rollstuhlfahrers und absolvierten verschiedene alltägliche Situationen. Ziel des Perspektivenwechsels: mehr Verständnis und Toleranz für Menschen mit Handicap. Der Parcours kam bereits im letzten Jahr sehr gut bei den teilnehmenden Schülern an und zeigte auch im Nachgang seine Wirkung. Schülerin Karolina, die ihren (Schul-)Alltag im Rollstuhl bestreitet ist begeistert von diesem besonderen Projekt.

Für sie hat sich seit der Aktion im vergangenen Jahr bereits viel verändert. „Meine Mitschüler nehmen nun mehr Rücksicht und halten mir beispielsweise Türen auf.“ Der Unterschied zu den Schülern der 7. Klassen, die den Perspektivenwechsel noch nicht gewagt haben, sei deutlich zu spüren. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Wiederholung der Aktion entschieden, um auch die übrigen Schüler für dieses Thema zu sensibilisieren. Wir sind gespannt, was Karolina uns im kommenden Schuljahr zu berichten hat und sind uns sicher, dass der Rollstuhlparcours auch künftig bei uns auf dem Campus zu sehen sein wird.

 

Feuertaufe bestanden

Titel Ehrenamtsveranstaltung 262x150Ende Juni wurde es für unsere Technik-Kids ernst. Bei ihrer ersten großen Veranstaltung außerhalb der gewohnten Umgebung in der Schulaula stellten sie ihr Können unter Beweis. Im Rahmen der diesjährigen Ehrenamtsveranstaltung der Gemeinde Ahrensfelde übernahmen sie den technisches Support. Bereits einen Tag vor dem feierlichen Ereignis installierten sie die benötigte Licht- und Tontechnik im Orts- und Gemeindezentrum und beeindruckten dabei mit ihrem professionellen Auftreten. Acht Schüler der Technik AG sorgten am Ende gemeinsam mit ihrem AG-Leiter für einen reibungslosen Ablauf des Abends.

Besonders schön: Der offizielle Teil wurde von einem bunten Bühnenprogramms umrahmt, welches Schüler der Friedrich-von-Canitz Grundschule und des Campus Blumberg gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Insgesamt meisterten sie ihren ersten Einsatz mit Bravour und dürfen sich bereits über "Folgeaufträge" freuen.

 

Grundstein für mehr Bewegung, Kreativität und Gesundheit

Grundsteinlegung_Titel SL_262x150x300.jpgAm 17. Mai 2017 wurde auf dem Docemus Campus Blumberg bei bestem Wetter der Grundstein für den Neubau einer eigenen Sporthalle mit integriertem Kunst- und Kreativzentrum gelegt. Bei der feierlichen Zeremonie versenkten Docemus Geschäftsführer Jens Brügmann und Torsten Teichgräber, Bereichsleiter der Baufirma Züblin, eine Zeitkapsel in Beton. Sie ist mit tagesaktuellen Gegenständen, wie z. B. einer Tageszeitung, Münzen und Bauunterlagen des Neubaus gefüllt. Alle Klassen des Campus Blumberg leisteten zudem einen ganz persönlichen Beitrag für den Inhalt der Kapsel. Sie wird im späteren Gebäude einen Ehrenplatz erhalten. Neben der modern ausgestatteten Sporthalle entstehen in dem neuen Gebäudekomplex ein Musikraum sowie weitere Fach- und Unterrichtsräume. Mit der Erweiterung des Schulcampus wird zusätzlicher Raum für das vielfältige Ganztagsangebot und die sportliche und kreative Entfaltung der Schüler geschaffen.

Die künftige Sporthalle ist ein wichtiger Bestandsteil der Gesundheitsinitiative „Schule macht fit“, die seit Schuljahresbeginn in Zusammenarbeit mit der Technikerkrankenkasse an allen drei Docemus-Schulstandorten erfolgreich umgesetzt wird. Mit der Campus-Erweiterung bis spätestens zum Sommer 2018 werden die Weichen für einen umfassenden Ausbau der gesundheitsfördernden Maßnahmen gestellt. Passend zum „sportlichen“ Anlass konnten sich die Schüler vor und nach der offiziellen Grundsteinlegung an verschiedenen Sport- und Actionstationen ausprobieren.

 

MUSIKPROJEKT "AUF REISEN"

Titel.jpgIn der letzten Februarwoche begab sich unser gesamter Campus im Rahmen eines großen Musikprojektes auf eine musikalische Reise durch verschiedene Musikstile, die Zeit und die Welt. Die Reiseleitung übernahm Musiklehrerin Constanze Harnack gemeinsam mit den Jazz-Musikern Habib Benedikt Elias und Andrea Marcelli. Das spannende an diesem Projekt war, dass es sich um einen kreativen Schaffensprozess handelte, bei dem der Weg das Ziel war. Der Fantasie aller Beteiligten waren somit keine Grenzen gesetzt. Einzige Maßgabe zum Reiseantritt war der Termin für die große Abschlusspräsentation am letzten Projekttag.

Und das, was unser Campus innerhalb von nur vier Tagen auf die Beine gestellt hat, konnte sich wirklich sehen lassen. Über 400 begeisterte Gäste schauten sich am Donnerstagabend den fast einstündigen abwechslungsreichen Reisebericht aus Tanz, Gesang und Instrumentaleinlagen an, der auf der Bühne unserer Aula präsentiert wurde.

 

Schüler KREIEREN MÄRCHENHAFTES MENÜ

Für vier Schüler unserer Koch AGs hieß es auch in diesem Jahr wieder "An die Töpfe, fertig, los!". Sie traten Anfang Dezember als eines von insgesamt vier Schülerkochteams beim zweiten EWE-Kochpokal in der Gruppe Nord an. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Jugendliche für den bewussten und nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und Energie zu sensibilisieren sowie ihren Spaß am Kochen zu wecken. Zum Wettbewerbsauftakt in Chorin traf unsere Mannschaft auf ihre Mitstreiter aus Strausberg und Erkner. Innerhalb von 120 Minuten galt es, ein „märchenhaftes“ Drei-Gänge-Menü für vier Personen zu kreieren.

Als roten Faden für ihr Menü und ihre Präsentation wählten unsere Nachwuchsköche die Cinderella-Story und kreierten als Vorspeise einen Kürbis-Kokos-Latte mit Parmesanstange und gerösteten Kürbiskernen sowie Croutons, Geschnetzeltes von der Hähnchenbrust mit gefüllter Backpaprika an Süßkartoffelpüree als Hauptspeise und als Nachspeise gab es einen gefüllten Bratapfel mit Schokoladenhaube an Vanillesoße. Während des Wettbewerbs ließen sich die Schüler trotz prüfender Blicke der Jury, diverser Fotografen und Fernsehteams nicht aus der Ruhe bringen und belegten am Ende den einen tollen zweiten Platz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen