GRÜNHEIDE GRÜNHEIDER DEBATTIERWETTBEWERBE SICH EINMISCHEN MITREDEN UND ÜBERZEUGEN Wenn Schülerinnen und Schüler ihre Positionen leiden schaftlich vertreten und nur das Klingeln der Glocke ihre Rede zu unterbrechen vermag dann ist wieder Debattier finale auf dem Campus Ergänzend zu unserem regulären Fach Rhetorik wird das Debattieren seit vielen Jahren auf dem Campus Grünheide explizit trainiert und in den da für jährlich stattfindenden Wettbewerben an Oberschule und Gymnasium auch eindrucksvoll unter Beweis ge stellt Traditionell finden die Finals vor den Zeugnisaus gaben zum Halbjahr statt In Vorbereitung auf die Wettbewerbe erlernen die Schü ler der Klassen 9 bis 12 was eine Debatte ist wie die ein zelnen Teile gezielt geübt werden und womit man die Fä higkeit des freien Sprechens entfaltet Gleichzeitig wird trainiert wie man gegensätzliche Meinungen aushält Konflikte mit Worten löst am Thema bleibt die Gegen position hinterfragt und selbst gute Argumente findet Die wichtige Erfahrung dass man mitreden und durch Worte überzeugen kann stärkt das Selbstbewusstsein und hilft bei vielen Situationen im weiteren beruflichen Leben Zusätzlich werden auch das Klassenklima und der Zusammenhalt außergewöhnlich gestärkt denn nur das erfolgreichste Team erhält den begehrten Wander pokal Im letzten Schuljahr übernahm erstmalig Alena Zwan zig die Organisation und es wurden zusätzlich einige Optimierungen vorgenommen Neben den traditionel len Workshops mit einem Debattierprofi im Vorfeld der Wettkämpfe gab es beispielsweise erstmals eine Schüler jury Teamcaptains und komplette Klassen Votings bei den Vorentscheiden Argumente Wissen und Einfühlungsvermögen das Debattieren vereint alle Facetten der Redekunst und gilt als Königsdisziplin der Rhetorik Auf dem Campus Grün heide stellen die Wettbewerbe definitiv einen jährlichen Höhepunkt im Schulleben dar Was bereits durch die Docemus Cups im Bereich Sport begann könnte doch vielleicht zukünftig auch bei Rede wettstreiten erfolgen ein Debattierwettbewerb um die besten Redner aller Docemus Standorte GRÜNHEIDE KOMPETENZUNTERRICHT MIT WIN WIN SITUATION In der Klassestufe 7 werden auf Grundlage unseres Vademecums Schülerinnen und Schüler beim Aufbau von fächerübergreifenden Kompetenzen im gleichnamigen Unterrichtsfach angeleitet und unterstützt Dabei stehen insbesondere wichtige Fähigkeiten wie Lern und Sozial verhalten oder auch ethisch moralische Kompetenz im Vordergrund Ganz im Sinne unserer humanistischen Bil dungsideale werden neben dem fachlichen Wissenszu wachs auch die Bildung persönlicher und sozialer Kom petenzen direkt in der Schule gefördert Im Schuljahr 2019 2020 hat Franziska Anlauf unsere Studentin aus dem Bereich Sozialpädagogik den Kom petenzunterricht für alle 7 Klassen auf dem Campus Grünheide übernommen und die Schwerpunkte entspre chend ihrer Fachrichtung auf die Sozialkompetenz und die Persönlichkeitsbildung gelegt Dabei lernten unsere Freshman Jahrgänge auch gleich zu Beginn die Inhalte der sozialpädagogischen Unterstützungsarbeit an ihrer neuen Schule sowie Frau Anlauf als ihre Ansprechpartne rin kennen Im Rahmen des bewertungsfreien Unterrichts hatten die Schülerinnen und Schüler durch Fragebögen und persönliche Einzelgespräche dabei wiederholt die Möglichkeit ihre Sorgen oder Ängste mitzuteilen Frau Anlauf konnte ihnen gleich im Unterricht Mittel und Wege an die Hand geben um sinnvoll mit generellen Ängsten wie beispielweise Testangst umzugehen Eine Win Win Situation Obwohl auch die Genetik eine Rolle spielt sind soziale Kompetenzen zum größten Teil erlernbar Sozial kompetente Menschen können andere verstehen und sich anderen gegenüber für die Situation angemessen und klug verhalten Soziale Kompetenz entsteht vor allem durch den Umgang mit sich selbst aber auch mit anderen Wichtig sind auch eigene Werte und Ziele nach denen man handelt und auf die man insbesondere in Konflikt oder Stresssituationen zurückgreifen kann Die Schüler reflektierten dabei nicht nur die Bedeutung von Freund schaften Dankbarkeit Toleranz dem eigenen Zeitma nagement Resilienz oder dem Klassenklima als Lern atmosphäre sondern auch welchen großen Unterschied der Fokus auf eine positive Grundhaltung im Allgemeinen macht In kleinen Experimenten wurden die erlernten Fä higkeiten auch praktisch ausprobiert und so für die Schü lerinnen und Schüler emotional fixiert Angedacht ist nun ein intensiver Austausch mit den anderen Campus Stand orten um Bewährtes zu teilen und neue Ideen zu sam meln Denn Sozialkompetenz ist eine Fähigkeit von der alle profitieren privat und im Unterricht Franziska Anlauf Debattierer in Höchstform D O CEM U S 20 20 A U S U N SER EN STA N D O R T E N 7

Vorschau Docemus Jahresspiegel Seite 7
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.