Zum Inhalt springen

Pressebereich

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Berichte und aktuelle Pressefotos.

Docemus Privatschulen: große Zufriedenheit beim digitalen Präsenzunterricht

Blumberg, Grünheide, Neu Zittau, 25. Februar 2021. Mit dem digitalen Präsenzunterricht haben die Docemus Privatschulen ein Konzept etabliert, mit dem der Großteil der Eltern sowie Schülerinnen und Schüler sehr zufrieden ist. Das zeigt eine aktuelle interne Umfrage an allen drei Standorten des Bildungsträgers, in der auch die soziale Komponente eine wichtige Rolle spielt.

 

Wie empfinden Sie den digitalen Präsenzunterricht? Was gefällt Ihnen und wo sehen Sie Verbesserungsbedarf? Wie sieht die soziale Situation aus, welche Sorgen haben die Kinder? Um das eigene Unterrichtskonzept während der Schulschließungen stetig zu verbessern und den Bedürfnissen aller anzupassen, haben die Docemus Privatschulen eine interne Umfrage an allen Standorten gestartet, die auch den Eltern die Möglichkeit gibt, umfassendes Feedback zu geben.

Dreiviertel der Befragten sehen sich entlastet

Von den 234 Teilnehmenden zeigen sich 73 Prozent generell zufrieden mit dem digitalen Präsenzunterricht und erleben diesen als Entlastung. Jeweils 67 und 60 Prozent der Befragten sehen in Hinblick auf die festen Unterrichts-und Pausenzeiten sowie den geregelten Tagesablauf keinen Unterschied zum regulären Präsenzunterricht. Als Vorteil bewerten über die Hälfte (56,5 Prozent) ein Mehr an Freizeit aufgrund des wegfallenden Schulweges.

„Wir finden, dass dieser Unterricht gut organisiert ist und der Umgang  damit von der Schule gut vermittelt und geübt wurde“, berichten die Eltern von Lea, die die 9. Klasse am Campus Neu Zittau besucht.  „Unsere Tochter hat immer die Möglichkeit, einen Ansprechpartner zu erreichen. In dieser schwierigen Zeit ist dies sehr entlastend für uns Eltern. Dass die Schule den Online-Unterricht evaluiert und weiter entwickelt, finden wir sehr verantwortlich und unbedingt notwendig. Damit werden Grundlagen in der modernen Kommunikation für die Berufsausbildung/Studium vermittelt. Anwendbares und praktisch geübtes Wissen: sehr wertvoll! Vielen Dank für Ihren Einsatz!“

Die überwiegend positive Resonanz zeigt sich auch in der Tatsache, dass 73 Prozent eine Fortführung des digitalen Unterrichts nach den Schulöffnungen befürworten. Bereits Ende des letzten Jahres hatten die Docemus Privatschulen beschlossen, im monatlichen Rhythmus einen Digitaltag einzuführen, um das Format weiterzuentwickeln und es zum Vorteil der Schülerinnen und Schüler zu nutzen, etwa in Prüfungs- und Projektphasen.

Verbesserungsbedarf vor allem im sozialen Bereich

So groß die Vorteile und die generelle Zufriedenheit sind, offenbart die Umfrage aber auch, dass  die Schülerinnen und Schülern die zunehmende Entgrenzung von Arbeit und Freizeit belastet. Die Hälfte der Teilnehmenden sieht Verbesserungsbedarf im Bereich der Selbstmotivation bzw. Motivation der Schülerinnen und Schüler. Die Mutter eines Neuntklässlers berichtet, dass „das soziale Umfeld auf der Strecke bleibt.“ Ihr Sohn vermisse es, mit seinen Schulkameraden zur Schule zu fahren, sich auszutauschen und Spaß zu haben. „Diese wichtige Komponente des sozialen Miteinanders ist uns natürlich bewusst“, sagt Petra Katz, Direktorin am Campus Grünheide. „Unser Sozialpädagogik-Team unterstützt bei Sorgen und Problemen jeder Art, außerdem sorgen auch gerade unsere Sportlehrer dafür, dass die Schüler in Bewegung bleiben und sich einen Ausgleich verschaffen. Nichtsdestotrotz freuen wir uns als Leitung gemeinsam mit den Lehrkräften auf den Tag, an dem sich der Campus wieder mit Leben füllt und wir alle Klassen hier vor Ort unterrichten können. In der momentanen Lage sind wir aber sehr froh, mit dem digitalen Präsenzunterricht ein gutes Konzept entwickelt zu haben, um den Bildungsfortschritt zu sichern.“

Präsenzunterricht für Abschlussklassen

Für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen geht es bereits in der nächsten Woche wieder los: Ab dem 1. März findet in Neu Zittau, ab dem 8. März in Grünheide und Blumberg für die Klassen 10 und 12 der Unterricht vor Ort wieder statt. Für Schüler der Risikogruppe oder deren familiäres Umfeld zur Risikogruppe gehört, besteht weiterhin die Möglichkeit, per Zoom am Unterricht teilzunehmen.

Technisch ganz weit vorn: auch die Schülerinnen und Schüler haben „Dienst“-Emailadressen

Eine umfangreichere deutschlandweite Befragung von Lehrkräften hatte Forsa im Auftrag der Robert Bosch Stiftung in Kooperation  mit  der Zeit im Dezember 2020 durchgeführt. Das sog. deutsche Schulbarometer Spezial hatte gezeigt, dass es sowohl bei der technischen Ausstattung der Schüler und Lehrkräfte sowie der Kontakterhaltung zwischen beiden großen Verbesserungsbedarf gibt.
„Technisch sind wir super ausgerüstet, gerade auch im Vergleich zu anderen Schulen“, findet Andreas Pawletta, Lehrer für Mathematik und Informatik am Campus Neu Zittau. „Wir werden regelmäßig geschult, haben eine EDV-Abteilung zur Unterstützung und helfen uns auch gegenseitig im Kollegium.“ Bereits im vergangenen Jahr sind alle Lehrkräfte bei Docemus mit Dienstlaptops ausgestattet worden, für Schüler besteht die Möglichkeit, sich ein Endgerät zu leihen. Des Weiteren haben mittlerweile alle Schülerinnen und Schüler eine personalisierte Docemus-Emailadresse, die die Kommunikation nochmal deutlich vereinfacht.
„Alle Verbesserungsvorschläge, die von Eltern, Lehrkräften und auch Schülern an uns herangetragen werden, wie etwa die deutliche Reduzierung gedruckter Arbeitsblätter, nehmen wir ernst und prüfen sie“, sagt Torsten Gärtner, Leiter Schulentwicklung. „Die Digitalisierung steht ja bei uns seit Jahren im Vordergrund.“

Die Docemus Privatschulen betreiben im Land Brandenburg seit über 10 Jahren weiterführende Schulen. An den Campus-Standorten in Grünheide, Neu Zittau und Blumberg lernen derzeit etwa 1.320 Schülerinnen und Schüler von der siebten bis zur zwölften Klasse an Oberschule, Fachoberschule und Gymnasium unter einem Dach. Mit dem digitalen Präsenzunterricht hat der Bildungsträger ein Konzept entwickelt, bei dem die Schülerinnen und Schüler während der Schulschließungen weiterhin nach festem Stundenplan lernen. Der Unterricht findet dabei per Videokonferenz statt.

 

mehr lesenschließen

Digitaler Präsenzunterricht: der Umgang mit Distanzunterricht an den Docemus Privatschulen

Blumberg, Grünheide, Neu Zittau, 19. Januar 2021. An allen drei Standorten der Docemus Privatschulen wurde mit dem digitalen Präsenzunterricht ein neues Erfolgskonzept etabliert, das sowohl den Schülerinnen und Schülern Struktur als auch den Eltern Entlastung bringt.

Seit Dezember des vergangenen Jahres befindet sich das Deutsche Bildungssystem im Schwebezustand. Fast bundesweit sind die Schulen für den Präsenzunterricht mit wenigen Ausnahmen geschlossen. Für die meisten Schüler bedeutet das: Am Anfang der Woche bekommen sie Aufgaben, die sie unbeaufsichtigt und in Eigenregie bearbeiten müssen.

Die Docemus Privatschulen haben einen anderen Weg eingeschlagen. Bereits im November 2020 fanden drei Probetage statt, an denen der digitale Präsenzunterricht geübt und optimiert wurde. Dank leistungsfähiger Laptops, einer bewährten Konferenzsoftware, entsprechender Schulung des Lehrpersonals und des Ausleihens technischer Endgeräte an Schülerinnen und Schüler, die keine besitzen, konnte eine allumfassende Teilnahme aller Beteiligten gewährleistet werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse und resultierenden Anpassungen an das Konzept bewähren sich nun in der Praxis.
Der Unterricht an den Docemus Privatschulen simuliert deshalb auch in dieser anspruchsvollen Zeit den Präsenzunterricht bestmöglich. Die Lehrer unterrichten per Konferenzsoftware ganz regulär nach Stundenplan, die Schüler können sich somit jederzeit untereinander und mit den Lehrkräften austauschen. Die Software ermöglicht auch Gruppenarbeit in abgegrenzten Räumen. Komplettiert wird das System durch das Schulportal, in dem das Modul SWOP zum Austausch von Lehrmaterialien gute Dienste verrichtet.

Sowohl in der Belegschaft als auch bei den Schülern wird die Lösung mit offenen Armen begrüßt. „Bei uns funktioniert der Distanzunterricht jetzt nach kurzen Anlaufschwierigkeiten sehr gut“, berichtet Wolf Weber, der die 12. Klasse am Docemus Campus in Grünheide besucht. „Bei uns läuft so gut wie alles digital weiter – das ist deutlich mehr als bei meinen Freunden, die andere Schulen besuchen“. Auch in der Lehrerschaft wird das Konzept angenommen, verrät Sabrina Träger, die am Standort Blumberg unterrichtet: „Es ist toll, dass der Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern bestehen bleibt. Ich nehme sogar eine Verbesserung der Lernbereitschaft durch das neue Medium wahr – was sicher auch unserer Handhabung der Situation im Allgemeinen liegt. Da sehe ich uns im Vergleich zu anderen Schulen ganz weit vorn.“

„Wichtig ist es uns auch, sowohl die Inhalte als auch die Bewertungen an die neue Situation anzupassen“, sagt Frank Kurbjuhn, Direktor am Campus Neu Zittau. „Wir möchten weiterhin alle Schülerinnen und Schüler mitnehmen und arbeiten jeden Tag dafür, unserem Bildungsauftrag gerecht zu werden.“

Klar ist aber: So gut der Distanzunterricht auch sein mag – das Erlebnis Schule kann er nicht vollständig ersetzen. „Mit der Nutzung vielfältiger Lerninhalte und verschiedener Rituale kann man ähnliche Ergebnisse wie im klassischen Unterricht erzählen, aber ersetzbar ist dieser nicht“, so Träger. Wolf Weber bestätigt diese Sichtweise: „Ich vermisse die sozialen Aspekte der Schule, wie Auftritte mit der Schulband oder das Organisieren diverser Events.“

mehr lesenschließen

Digitale Schule: Docemus Privatschulen führen monatlichen Digitalunterricht ein

Blumberg, Grünheide, Neu Zittau, 11. Dezember 2020. Die Docemus Privatschulen haben an allen Standorten den digitalen Unterricht getestet und an drei Tagen die Schülerinnen und Schüler im Homeschooling unterrichtet. Um auf eventuelle Schulschließungen vorbereitet zu sein, wurde der Testlauf im Nachgang gemeinsam mit Lehrkräften und Schülern ausgewertet. Fest steht schon jetzt: Ab sofort wird es im monatlichen Rhythmus digitalen Unterricht bei dem freien Träger geben.

Bundesweit steigen die Inzidenzwerte, starke Einschränkungen auf das öffentliche Leben sind die Folge. Auch Schulen sind davon betroffen – aufgrund der täglich steigenden Inzidenz sind weitere Restriktionen des Schulbetriebs bis hin zur kompletten Schließung der Schulen zu erwarten.

Die Docemus Privatschulen haben alle Maßnahmen ergriffen, um für diese Eventualität gerüstet zu sein. Aus den Erfahrungen des ersten Lockdown entstand ein konkreter Handlungsplan, wie im Falle einer erneuten Verlagerung des Unterrichts in den digitalen Raum reagiert werden soll. Alle Lehrkräfte wurden mit Laptops und Premium-Accounts für eine digitale Konferenz-Software ausgestattet und im Umgang derer geschult, auch Schüler konnten sich im Bedarfsfall entsprechende Endgeräte ausleihen. Für den Unterricht wurden klare Vorgaben geschaffen, die Bewertungsformen der neuen Situation angepasst.

Diese theoretischen Überlegungen wurden Ende November 2020 in der Praxis auf den Prüfstand gestellt. Über drei Tage testeten die Schüler- und Lehrerschaften an den drei Standorten der Docemus Privatschulen in Neu Zittau, Blumberg und Grünheide das neue Konzept gründlich auf seine Praktikabilität – mit vollem Erfolg.
„Viele Schülerinnen und Schüler waren mit dem Konzept sehr zufrieden“, verrät Carolin Paulitschek, die in Blumberg mehrere Fächer unterrichtet. „Einige sonst eher zurückhaltende Schüler haben sich getraut, mehr zum Unterricht beizutragen“, so Paulitschek, die sich auch um das betriebliche Gesundheitsmanagement kümmert. Sie betonte: „Natürlich ist diese Unterrichtsform kein langfristiger Ersatz für das Lehren und Lernen vor Ort. Aber es ist die beste Option für den Fall, dass es erneut zu Schulschließungen kommt.“

Auch in der Schülerschaft wurde das Konzept sehr gut angenommen. Karl Reincke besucht die Klasse 8c in Grünheide: „Das Lernen von zu Hause hat total gut geklappt. Unsere Lehrer waren den ganzen Schultag für uns da, eigentlich haben wir gelernt wie immer, denn der Stundenplan blieb größtenteils erhalten.“ Den einzigen Nachteil sieht Karl im sozialen Bereich: „Ich gehe gern zur Schule, weil ich dort auch meine Freunde sehen kann. Das fällt mit Distanzunterricht natürlich weg.“
Um solche und ähnliche soziale Probleme aufzufangen, haben die sozialpädagogischen Kräfte an den drei Standorten ein Sorgentelefon eingerichtet, an das sich die Schüler bei Bedarf wenden können.

Nach den drei Testtagen wurde großflächig Feedback gesammelt, um das Konzept weiter zu verbessern. Das Ergebnis bestätigt, was Carolin Paulitschek und Karl Reincke empfinden: Sowohl Lehrer als auch Schüler waren in der Gesamtheit vom Homeschooling überzeugt, auch wenn die Serverlast noch verbessert werden muss.

Denn auch in der Zwischenzeit wurden immer mal wieder einzelne Schüler oder sogar ganze Klassen wegen bestehender Quarantäne im Distanzunterricht beschult. Während die Klassenkameraden vor Ort im Unterricht saßen, schalteten sich einige oder mehrere Schüler per Video von zu Hause aus zu. Fest steht schon jetzt: Der digitale Unterricht wird zum festen Bestandteil bei Docemus. Bereits ab Dezember wird es einen festen Digitaltag geben, um das Format zum Vorteil der Schüler zu nutzen und weiter auszubauen.

Die Docemus Privatschulen betreiben im Land Brandenburg seit über 10 Jahren weiterführende Schulen. An den Campus-Standorten in Grünheide, Neu Zittau und Blumberg lernen derzeit etwa 1.320 Schülerinnen und Schüler von der siebten bis zur zwölften Klasse an Oberschule, Fachoberschule und Gymnasium unter einem Dach.

mehr lesenschließen

Jugend trainiert: Docemus Campus Blumberg bei bundesweitem Aktionstag für den Schulsport dabei

Blumberg, 28. September 2020. Der Docemus Campus Blumberg beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag Jugend trainiert für Olympia & Paralympics am Mittwoch, 30. September 2020. Im Rahmen des Campus-Sportfestes werden sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Wettkämpfen messen.

Unter dem Motto „gemeinsam bewegen“ ruft die deutsche Schulsportstiftung zu einem bundesweiten Aktionstag für den Schulsport auf. Ziel ist es, „die Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag herauszustellen und zu zeigen, wie dies auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich ist“, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung der Stiftung. Laut Veranstalter sind insgesamt mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1273 Schulen beteiligt.

Zu diesen gehört auch der Docemus Campus Blumberg. „Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport setzen können – insbesondere nach den Schließungen im letzten Schuljahr, als gemeinsamer Sport mit den Schülern gar nicht möglich war“, sagt Nicole Herschmann, Fachbereichsleiterin für Sport am Campus. Zum ersten Mal findet der sonst schul- und landesübergreifende Wettbewerb als deutschlandweiter, schulinterner Aktionstag statt.

„Sport und Bewegung haben in unserem Konzept einen hohen Stellenwert“, erkärt Sandra Steinfurth, stellvertretende Direktorin. „Wir möchten einen gesunden Lebensstil unterstützen und auch im Schulalltag die Fitness fördern – das ist ein wichtiger Ausgleich zum vielen Sitzen. Außerdem spielt im Sport auch immer die soziale Komponente eine wichtige Rolle und stärkt das Miteinander der Schülerinnen und Schüler.“

Der Campus hat am Mittwoch mehrere Aktionen geplant – sowohl in der Sporthalle als auch auf dem großzügigen Außengelände. Über die Social-Media-Kanäle der Docemus Privatschulen wird am Tag selbst ebenfalls über die Aktivitäten berichtet.

Der Docemus Campus Blumberg wurde im Jahr 2015 eröffnet und ist der jüngste von drei Schulstandorten der Docemus Privatschulen im Land Brandenburg. Heute lernen dort 460 Schülerinnen und Schüler an Gymnasium, Oberschule und Fachoberschule unter einem Dach.

 

mehr lesenschließen

Tag der offenen Tür auf dem Docemus Campus Neu Zittau mit zusätzlichem virtuellen Angebot

Neu Zittau, 7. September 2020. Der Docemus Campus Neu Zittau öffnet am 12. September 2020 von 10 bis 14 Uhr seine Türen und lädt alle Interessierten ein, sich vor Ort ein Bild vom Schulgelände sowie auch dem in diesem Jahr eröffneten neuen Hauptgebäude zu machen. Neu ist ein zusätzliches virtuelles Angebot mit Liveübertragung und Informationen auf der Webseite.

Bald ist es wieder soweit: Für zahlreiche Eltern und natürlich auch deren Kinder steht die Entscheidung an, welche weiterführende Schule die geeignete ist. Um alle damit verbundenen Fragen zu beantworten, öffnet der Docemus Campus Neu Zittau am kommenden Samstag, den 12. September seine Türen.
Auf dem großzügigen Außengelände mit sich anschließendem Schulwaldhof werden sich einzelne Fachbereiche präsentieren, die Kinder können sich in Sportspielen und kreativer Kreidekunst ausprobieren und mit den Lehrkräften ins Gespräch kommen. Um keine größeren Personengruppen zu versammeln, wird es einen vorgegebenen Laufweg durch die Lehrgebäude geben. „Wir möchten unseren Besucherinnen und Besuchern auch in der aktuellen Situation die Möglichkeit geben, sich persönlich bei uns von der angenehmen Atmosphäre und dem sehr guten technischen Standard zu überzeugen“, sagt Frank Kurbjuhn, Direktor des Campus. „Unser neues Hauptgebäude bietet wirklich optimale Voraussetzungen für zeitgemäßen Unterricht, darüber freuen wir uns sehr.“  
Neu: Livestream und Video-Angebot
Jeweils um 10:15 und 11:30 Uhr informieren Schulleitung und Lehrkräfte in der Aula alle Interessierten über das Aufnahmeverfahren und das humanistische Schulkonzept. Da es hier nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, wird die Veranstaltung per Instagram-Livestream übertragen. Neu ist in diesem Jahr auch das zusätzliche virtuelle Angebot auf der Webseite des Campus. Dort stellen sich verschiedene Fach- und Arbeitsbereiche der Schule in kurzen Videos vor, die zum 12. September online gehen. Eltern und andere Interessierte können hier auf unkompliziertem Weg Kontakt aufnehmen und ihre Fragen loswerden. „Auch digital möchten wir uns natürlich gut präsentieren und all jene erreichen, die nicht vor Ort sein können, sich aber trotzdem über uns und unsere Schulen informieren möchten“, so Frank Kurbjuhn.
Um sich gegenseitig zu schützen, bittet der Campus darum, auf den Mindestabstand zu achten und für den Rundgang durch das Gebäude einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Der Docemus Campus Neu Zittau wurde im Jahr 2008 eröffnet und ist einer von drei Schulstandorten der Docemus Privatschulen im Land Brandenburg. Heute lernen dort 460 Schülerinnen und Schüler an Gymnasium, Oberschule und Fachoberschule unter einem Dach.

mehr lesenschließen

Docemus Campus Blumberg: Erster Abiturjahrgang feiert Abschluss

Blumberg, 12. Juni 2020. Auf dem Docemus Campus Blumberg wurden am 12. Juni 2020 die ersten Abiturienten mit einer feierlichen Zeugnisausgabe verabschiedet. Sowohl für sie als auch für den Schulstandort beginnt damit ein neuer Abschnitt.

Sie haben es geschafft! Mit großer Freude halten die Blumberger Abiturienten das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife in den Händen. Die 18 Schülerinnen und Schüler der Klasse 12a sind der erste Abiturjahrgang des Campus und sichtlich stolz auf das Erreichte, das sie am vergangenen Freitag gemeinsam mit ihren Eltern in der festlich geschmückten Aula feierten. Das musikalische Rahmenprogramm sorgte ebenso für gute Stimmung.  „Dieser Jahrgang ist ein ganz besonderer“, so Direktor André Katz. „Nicht nur wegen der außergewöhnlichen Bedingungen durch die vergangenen Schulschließungen, sondern auch und vor allem deshalb, weil sie als die ersten Abiturienten bei uns ein Stück Campus-Geschichte schreiben.“ Seine Rede für die Abschlussklasse verband er außerdem mit vielen guten Wünschen für den sich nun eröffnenden neuen Lebensabschnitt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach erfolgreichem Anerkennungsverfahren unsere Zeugnisse selbst ausstellen konnten“, sagt Katz und zeigt auf das grüne Docemus-Bäumchen auf den Zeugnismappen. „Ebenso konnten die Schüler bereits im ersten Abiturjahrgang ihre Prüfungen an unserer Schule bei ihren Fachlehrern ablegen.“

In einer persönlichen Ansprache wandte sich auch Klassenlehrerin Irminia Pelc-Jorgas an ihre Schüler und ließ Erlebnisse aus dem Unterricht, den gemeinsamen Exkursionen sowie den Bildungsfahrten Revue passieren. Ein besonderes Highlight des Festakts war die Dankesrede der Abiturienten selbst: Mit Luftballons, die das Wort „Danke“ bildeten, sowie zahlreichen Geschenken brachten sie die Verbundenheit zu ihren Lehrerinnen und Lehrern zum Ausdruck, die ihren Lebensweg in den vergangenen Jahren mitgestaltet haben. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung nutzten die Gäste im Rahmen eines kleinen Beisammenseins noch einmal die Möglichkeit, Fotos zu machen und Erinnerungen auszutauschen. Mit einem Eintrag in das neue Buch der Schule haben sich die Absolventinnen und Absolventen schließlich noch verewigt und starten nun gut gerüstet in die Zukunft.

Der Campus Blumberg wurde im Jahr 2015 eröffnet und ist damit der jüngste von insgesamt drei Standorten der Docemus Privatschulen. Hier lernen ab dem neuen Schuljahr 440 Schülerinnen und Schüler an Oberschule, Gymnasium und Fachoberschule unter einem Dach.

 

mehr lesenschließen

Digitaler Unterricht an den Docemus Privatschulen: Homelearning wird fester Bestandteil

Grünheide, Neu Zittau, Blumberg, 2. April 2020. An den Docemus Privatschulen findet der Unterricht während der Schulschließungen ausschließlich digital statt.
Schon jetzt zeigt sich: Homelearning wird auch künftig an allen drei Standorten einen festen Platz in der Unterrichtsplanung bekommen.

Klassenchats, Lernplattformen und Youtube-Tutorials sind seit anderthalb Wochen aus dem Lehr- und Lernalltag an den Docemus Privatschulen nicht mehr wegzudenken. Je nach Fach und Klassenstufe bekommen die Schülerinnen und Schüler einzelne Arbeitsaufträge, detaillierte Wochenpläne oder Tests mit Lösungen zum selbständigen Lernen bereitgestellt. Die jeweilige Kommunikation mit den Lehrkräften findet dabei auf kurzem Wege über Videokonferenzen oder Chats statt.

„Auch in Zeiten von Corona erfüllen wir natürlich unseren Bildungsauftrag“, sagt Geschäftsführer Jens Brügmann. „Wir unterstützen weiterhin den Bildungsfortschritt unserer Schülerinnen und Schüler und begleiten die Abschlussklassen mit jedweder Hilfe durch die Prüfungen. Unsere Lehrkräfte haben mit viel Engagement sowie Ideenreichtum ihre Schüler mit Material, Hinweisen, Aufgaben und mit Zuspruch in dieser besonderen Situation versehen.“

Seit Montag ist außerdem mit SWOP Homework ein neues Tool im Einsatz, das die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern nochmal vereinfacht und das
Online-Bearbeiten von Aufgaben sowie die Rückmeldungen dazu unkompliziert ermöglicht. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung des internen Schulwebportals,
das bereits seit 2019 an allen Standorten genutzt wird.

„Dass wir so schnell mit dem Homelearning starten konnten, ist auch der Tatsache zu verdanken, dass die Digitalisierung an allen Standorten seit Jahren im Vordergrund steht
und wir viele Prozesse bereits umgestellt hatten. Die guten Erfahrungen der letzten Tage zeigen auch: Den Unterricht von zu Hause aus werden wir nach Öffnung des Schulbetriebs beibehalten, um die Vorteile beispielsweise an Prüfungs- oder Projekttagen zum Vorteil der Schüler nutzen zu können“, sagt Brügmann.

Für Lern- und Arbeitspausen gibt es mit „Docemus fit at home“ ein eigenes Trainingsprogramm mit verschiedenen Übungen, die über QR-Codes auch auf YouTube abgerufen werden können und wöchentlich aktualisiert werden. Kurze Literaturtipps in Videoform sorgen ebenso für Abwechslung.

„Für uns ist die Situation natürlich in dieser Komplexität und Dauer eine Herausforderung“, so Brügmann weiter. „Aber in den letzten Wochen haben wir gesehen, dass wir technisch
und personell gut aufgestellt sind und auch auf kurzfristige Änderungen schnell reagieren können.“

Die Docemus Privatschulen betreiben im Land Brandenburg seit über 15 Jahren weiterführende Schulen. An den Campus-Standorten in Grünheide, Neu Zittau und Blumberg lernen die Schülerinnen und Schüler von der siebten bis zur zwölften Klasse an Oberschule, Fachoberschule und Gymnasium unter einem Dach. Derzeit beschäftigt der Träger 131 Mitarbeiter.

mehr lesenschließen
Foto Frau Sarah Scherf
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Sarah Scherf

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Sie haben Fragen zu unseren Schulen oder möchten mit uns eine Kooperation eingehen? Dann melden Sie sich bei mir.

Bildmaterial zum Download

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressefotos.

Bitte beachten Sie, dass die Nutzung des Bildmaterials ausschließlich zu redaktionellen (nicht werblichen) Zwecken dient. Nutzen Sie als Quellenangabe bitte „Docemus Privatschulen“.

Logo Docemus Privatschulen

Logo Docemus Privatschulen

Elternumfrage digitaler Präsenzunterricht

Hier finden Sie die Grafiken zu unserer Pressemitteilung vom 25. Februar 2021.

Carolin Paulitschek beim Online-Unterricht via Zoom

Digitaler Unterricht und Ausstattung

Hier finden Sie Bildmaterial zu unserer Pressemitteilung vom 11. Dezember 2020.

Schülerinnen und Schüler lernen bei Docemus

Lernen bei Docemus

Impressionen von der Lernatmosphäre und modernen Ausstattung

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 1 Tag
_gat Google Analytics 1 Minute
_gali Google Analytics 30 Sekunden