Zum Inhalt springen

Unser ZielLernen soll Spass machen!

Unser humanistisches Bildungsideal

Wie wollen wir Bildung vermitteln?

In unserem Verständnis ist Bildung nicht in erster Linie die Verwertbarkeit von Wissen und Abschlüssen. Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt der Arbeit an unseren weiterführenden Schulen auf schlüsselqualifizierendem und kompetenzbildendem Lernen sowie der Vermittlung von Normen und Werten. Es entspricht unserem humanistischen Bildungsideal, die Vermittlung von Wissen, die Entwicklung von Kompetenzen und eine werteorientierte Erziehung miteinander in Einklang zu bringen. Gründlichkeit, Wissenschafts- und Vernunftorientierung sind die Eckpfeiler unseres Bestrebens, dass dieses Ideal an unseren Schulen Wirklichkeit wird.


Unser Ziel sind verantwortungsbewusste junge Menschen.

Es entspricht unserer humanistischen Bildungsphilosophie, junge Menschen zu selbstreflektierten und charakterstarken Persönlichkeiten zu bilden. Wir wollen ihnen einen Maßstab für den verantwortungsbewussten Umgang mit ihrer sozialen Umwelt vermitteln.

Stimmen

Foto Jens Brügmann, Geschäftsführer

„Für mich ist Lernen Leidenschaft – das möchte ich auch gern unseren Schülern vermitteln.“

Jens Brügmann
Geschäftsführer
Foto Ute Brügmann, Geschäftsführerin

„Humanität ist nicht nur ein großes Wort, sondern für uns eine Verpflichtung, die unser Handeln leitet.“

Ute Brügmann
Geschäftsführerin
Foto Torsten Gärtner, Leiter Schulentwicklung

„Wir arbeiten permanent an der Verbesserung der Lernbedingungen, denn die Schule legt nach wie vor den Grundstein für das Leben.“

Torsten Gärtner
Leiter Schulentwicklung

Die Kernwerte unserer Arbeit sind Humanität, Toleranz und Weltoffenheit.

Als Schulen mit einem klassischen Bildungsideal ist es unser Selbstverständnis, junge Menschen zu selbstreflektierenden und charakterstarken Persönlichkeiten zu bilden und ihnen einen individuellen Maßstab für den verantwortungsbewussten Umgang mit ihrer sozialen Umwelt zu vermitteln. Wir vermitteln Wissen, entwickeln Kompetenzen und erziehen junge Menschen werteorientiert.

Die Kernwerte unserer Arbeit sind dabei Humanität, Toleranz und Weltoffenheit. Unser pädagogisches Leitmotiv ist das klare Bekenntnis zu persönlicher und gesellschaftlicher Freiheit sowie zur Selbstbestimmtheit des Menschen. Um die Anforderungen der Individualität und der Gemeinschaft in Balance zu bringen, fördern wir auf der einen Seite jeden einzelnen Schüler und bieten ihm auf der anderen Seite ein stabiles soziales Umfeld in Form des Klassenverbandes, in das er sich einbringen kann.

Der humanistische Grundgedanke des Konzeptes findet sich inhaltlich in Fächern wie Soziales und Bürgerschaftliches Engagement und Rhetorik wieder. Am Gymnasium kommen Altertumskunde, Philosophie und Latein, an der Oberschule Polyästhetischer Unterricht und das passgenaue Praktikum hinzu.


Foto Jahresspiegel, Zeitung der Docemus Privatschulen

Die Zeitung der Docemus Privatschulen


Gesundheit in Aktion

Schule macht fit!

Gesunde Ernährung und Angebote für Schüler und Lehrer

Bildung und Gesundheit zählen zu den wichtigsten Dingen im Leben. Genau darum haben wir unser Bildungskonzept um die Gesundheitsinitiative „Schule macht fit“ ergänzt. Unser Ziel ist es, optimale Rahmenbedingungen für Schüler, Lehrer und Mitarbeiter zum Lernen und Arbeiten zu schaffen. Mit professioneller Unterstützung arbeiten wir an neuen Angeboten in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Ergonomie und Stressmanagement und bauen bereits existierende Maßnahmen aus.

Obstbufett in der Schulmensa

Du bist, was du isst – Unsere Maßnahmen zur Förderung gesunder Ernährung

Alles nur noch Bio? Kein Zucker mehr? Tofu statt Fleisch? Wir machen beim Essen keine Vorschriften.

Aber wir möchten die Ernährungskompetenzen – insbesondere bei unseren Schülern – fördern und das Bewusstsein für gesunde Ernährung schaffen. Aus der Definition von Ernährungsstandards und den damit verknüpften pädagogischen Aufgaben haben wir an allen unseren Standorten bereits konkrete Maßnahmen umgesetzt. Dazu zählen zum Beispiel die Einrichtung von Wasserspendern, Salat- und Obstbuffets und Schülerküchen, Schulspeisung nach DEG-Richtlinie (mit unserem Anbieter "Natürlich Essen"), wöchentliche Obstkörbe für das Kollegium und ein jährlich stattfindender Gesundheitstag mit Workshops für unsere Schüler. Weitere Projekte und Ideen werden folgen.

 

mehr lesenschließen

Bewegung für alle – Wie Schüler, Lehrer und Mitarbeiter bei uns fit durch den Alltag kommen

100 Meter unter 9 Sekunden – das ist nicht unser Ziel. Wir möchten vielmehr Bewegungs- und Präventionsangebote schaffen, die sich an alle richten – Schüler, Lehrer und Mitarbeiter gleichermaßen.

Ein Schlüssel dafür ist die gezielte Sensibilisierung und Motivation aller zur Entwicklung von speziellen Bewegungskompetenzen. Bei unseren Schülern sorgen Angebote wie die „bewegte Pause“ und  Sondersportarten wie Kajakfahren, Golf oder Inlineskaten für Aktivität. Mit Yoga, Fitness und Rückenschule können Lehrer und Mitarbeiter in unserem Fitnessstudio Schwung holen und Kraft tanken.

 

mehr lesenschließen
Lehrer bewegen sich unter Anleitung beim Angebot Rückenfit
ergonomische Stühle, sogenannte Freischwinger

Ergonomisches Mobiliar für bequemes Sitzen

In unseren Schulen soll sich niemand verbiegen müssen. Mit dem Vorhaben „gesunder Schul- und Arbeitsplatz“ wollen wir die Gesundheitsförderung auch unter ergonomischen Gesichtspunkten voranbringen.

Nach Überprüfung aller Arbeitsplätze und durch professionelle Beratung haben wir Standards erarbeitet, die wir in der Arbeitsplatzgestaltung umsetzen. Diese Maßnahmen sollen sowohl Mitarbeitern und Lehrern als auch Schülern zugute kommen. Dazu zählen unter anderem die Anschaffung von ergonomischem Mobiliar wie zum Beispiel die freischwingenden Stühle in der Mensa oder Tageslichtlampen für die Arbeitsplätze der Schulleitungen und Büromitarbeiter.

 

mehr lesenschließen

Stressfrei durchs Schuljahr

Der Schulbetrieb ist mitunter kein Zuckerschlecken, zumal Süßkram gar nicht zu unseren Bemühungen in puncto gesunde Ernährung passt. Aber schmecken muss die Arbeit und Schule schon!

Deshalb möchten wir die psychosozialen Belastungen unserer Schüler, Lehrer und Mitarbeiter auf ein Minimum reduzieren. Dies gelingt uns einerseits durch den Aufbau von Kompetenzen in verschiedenen Arbeitsgruppen und andererseits durch Einbeziehung von externer Beratung. Workshops wie das Projekt "Stressfrei durch die Prüfungen", Präventionsangebote, die Abschaffung von Hausaufgaben oder die Schaffung eines familiären Schul- und Arbeitsklimas sind nur ein paar von vielen Maßnahmen, an denen wir arbeiten und die wir bereits umgesetzt haben.

 

mehr lesenschließen
Schüler lernen in der Aula wie man stressfrei durch die Prüfungszeit kommt

News aus unseren sozialen Netzwerken

Banksy-Ausstellung
Campus Grünheide | 16.06.2021

Banksy-Ausstellung

Der Gläserne Mensch
Campus Neu Zittau | 15.06.2021

Der Gläserne Mensch

Abistreich
Campus Grünheide | 14.06.2021

Abistreich

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 1 Tag
_gat Google Analytics 1 Minute
_gali Google Analytics 30 Sekunden