Zum Inhalt springen

Für uns ist Schule mehr als Unterricht. Sie ist auch Lebensraum für Schüler und Lehrer, in dem diese sich wohlfühlen sollen.

Ute Brügmann | Geschäftsführerin


Das erwartet Sie – Unsere Docemus-Standards

Wir sind eine Ganztagsschule

Damit sich unsere Schüler und Lehrer wohlfühlen, werden die Schultage bei Docemus durch eine Fülle von Aktivitäten bereichert.

  • Der Unterrichtstag bei Docemus beginnt 8:30 Uhr.
  • Unsere Schulen sind von 07:30 bis 16:00 geöffnet
  • Wir ermöglichen selbständiges Arbeiten in Gruppenräumen, den Bibliotheken oder auch draußen im grünen Klassenzimmer.
  • Förderunterricht und Arbeitsgemeinschaften finden in der 4. Unterrichtseinheit statt.

Gemeinsame Aktivitäten formen aus Schülern und Lehrern eine eingeschworene Schulgemeinschaft. Unser Schulleben ist geprägt von zahlreichen Projekten, Fahrten und Arbeitsgemeinschaften, die alles sind, nur nicht langweilig. Englisch, Kunst, Mediation, Kochen, Theater, Schulband, Fotoclub, Yoga, Tischtennis oder Bogenschießen sind nur einige Beispiele für eine interessante Gestaltung unseres Ganztagsangebots.

Darüber hinaus beteiligen sich unsere Schüler an bundesweiten und regionalen Wettbewerben, wie beispielsweise der Biologieolympiade und dem internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik". So können sich die verschiedensten Begabungen entfalten und die allgemeine Lernmotivation wird auf einem hohen Niveau gehalten.

 

mehr lesenschließen

Gut erreichbar mit Bus und Bahn

Kurze Wege, schnelle Verbindungen: Alle Campus-Standorte von Docemus sind bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

mehr lesenschließen

Exkursionen, Bildungsfahrten und Theaterbesuche

Regelmäßige Exkursionen, die jährliche Bildungsfahrt und unsere Ski- & Surflager gehören bei Docemus zu einem lebendigen und motivierenden Schulleben dazu. Das schafft außerschulische Erfahrungs- sowie Lernsituationen, tolle Erlebnisse und baut auf unseren Lehrinhalten auf.

Die gemeinsamen Unternehmungen schweißen Schüler und Lehrer zusammen und erweitern den Horizont aller Beteiligten. Zum einem lernen die Schüler, die Welt für sich zu entdecken, da eine intensive Vor- und Nachbereitung ein wichtiger Teil unseres Ansatzes ist. Zum anderen machen sie wichtige Selbsterfahrungen, in der Gruppe und in der fremden Umgebung. Sich im Leben außerhalb des Schulumfeldes zurecht zu finden und mit Menschen anderer Prägung umzugehen, sind wichtige Lernerfahrungen, die wir aktiv mit den Schülern reflektieren.

 

mehr lesenschließen

"Schule macht fit" ist bei uns Programm

Gesundheit zählt neben der Bildung zu den wichtigsten Dingen im Leben. Mit unserer Initiative „Schule macht fit“ bringen wir beides in Einklang. Wir schaffen deshalb an allen Campus-Standorten optimale Rahmenbedingungen für Schüler, Lehrer und Mitarbeiter in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Ergonomie und Stressmanagement.

Wir haben Trinkwasserspender auf den Fluren, Basare zu gesunder Ernährung und an jedem Standort eine eigene Schülerküche. Unser Mobiliar ist ergonomisch angepasst und mit der „bewegten Pause“ bringen wir Schwung zwischen die Unterrichtseinheiten. In der 9. Klasse und im Abschlussjahr gibt es Workshops zur gesunden Ernährung und zum Stressmanagement v.a. in Prüfungszeiten. Zahlreiche AGs wie Yoga, Achtsamkeit oder Bogenschießen fördern zudem die Fitness, Konzentrationsfähigkeit und einen bewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit.

 

mehr lesenschließen

Preise und Ermäßigungen

Die Schulkosten für die Oberschule, das Gymnasium und die Fachoberschule betragen bei Docemus 250 Euro pro Monat (seit dem Schuljahr 2019/2020). Hinzu kommen zu Beginn eine einmalige Aufnahmegebühr sowie am Ende eine Prüfungsgebühr in Höhe von jeweils 150 Euro. Exkursionen und Ausflüge sowie die Schulbücher sind für alle Schüler kostenfrei!

Ermäßigungen aus sozialen Gründen

Gute Bildung darf nicht an den Finanzen scheitern. Das ist auch Inhalt unseres humanistischen Konzepts. Aus diesem Grund kann das Schulgeld mithilfe unserer Stipendien erlassen oder ermäßigt werden.

mehr lesenschließen

Moderne Infrastruktur und Räume

An jedem unserer Campus-Standorte profitieren Schüler wie auch die Lehrer und Mitarbeiter von einer modernen Infrastruktur und Räumlichkeiten mit eingebauten Wohlfühleffekten. Mit der entsprechenden technischen Ausrüstung und unserem Raumkonzept unterstützen wir unser Schulkonzept und machen den Campus für die Lernenden und Lehrenden nicht nur zu einem attraktiven Arbeits-, sondern auch zum Lebensort.

Hier finden Begegnungen zwischen jungen Menschen und Erwachsenen statt. Es gibt Platz zum gemeinsamen Arbeiten, aber auch zur Entspannung und geistigen Anregung.

Kulturelle Zentren sind jeweils die großen Aulas, wo die Feste und künstlerischen Höhepunkte unseres Schullebens über die Bühne gehen. Kunst- und Kreativräume mit Ateliers, Probenräume, Bibliotheken und Schülerlehrküchen lassen keine Wünsche offen. In diesen Gebäuden findet ein wesentlicher Teil der Freizeitgestaltung, aber auch regulärer Unterricht statt.

Ständig auf Wanderschaft, nein danke. Wir setzen konsequent auf das Klassenraumkonzept. Ein Großteil des Unterrichts findet in den Klassenräumen der jeweiligen Klassen statt. Die Schüler sollen sich nicht nur in ihrem Klassenzimmer wohlfühlen, sondern es auch bewusst gestalten und als „ihren Raum“ wahrnehmen.

 

mehr lesenschließen

Schule als Ort der Begegnungen

Für uns ist Schule keine Hülle, sondern ein Ort der Begegnungen, an dem wir uns achten und gegenseitig unterstützen. Regelmäßige gemeinsame Projekte, Konzerte und Aufführungen schweißen zusammen und sorgen immer wieder für Begeisterung.

Zu diesen Events können sich unsere Schülerinnen und Schüler außerhalb des klassischen Unterrichts selbst verwirklichen: Sie sind Bühnenbauer, Requisiteure, Kostüm- und Maskenbildner, Schauspieler und Regisseure und sorgen für die optimale Licht- und Tontechnik. Dabei entdecken sie selbst oft ungeahnte Fähigkeiten und Talente und gewinnen an Selbstvertrauen.

Im Miteinander entstehen natürlich auch mal Konflikte, familiäre Probleme treten zutage und der ein oder andere braucht vielleicht besondere Unterstützung im Alltag. Dafür stehen an allen Standorten ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung. Unsere Heil- und Sonderpädagoginnen, Schulbegleiter und Einzelfallhelfer begleiten als vertrauensvolle Ansprechpartner Schüler mit Förderbedarf und arbeiten dabei eng mit Eltern, Lehrern und externen Partnern zusammen. Mit viel Empathie schlichten sie kleine Streitereien, trösten bei Stress oder schlechten Noten und sind auch sonst immer ansprechbar. 

Mobbing erteilen wir eine Abfuhr! Mit der Ausbildung und dem Einsatz von Schülern als Mediatoren gelingt es uns, den Schulalltag durch ein hohes Maß an Selbstregulierung sehr konfliktarm zu gestalten.

 

mehr lesenschließen

Vielfältige Sportangebote

Sport sorgt für Entspannung, körperlichen Ausgleich und fördert die mentale Beweglichkeit. An allen unseren Schulen wird Sport groß geschrieben – dabei beziehen wir nach Möglichkeit Vereine und Partner aus der Region ein.

Besonderes Highlight: Je nach Campus-Standort betten wir besondere Sportarten wie Bogenschießen, Standup-Paddling und Inlineskaten in den regulären Sportunterricht ein. Als besondere Form des Sportunterrichts sind unsere Ski- und Surflager sehr beliebt. Dort lernen die Schüler neben den jeweiligen Techniken des Sports auch theoretische Grundlagen und stärken ihr Natur- und Umweltbewusstsein.

Beim jährlichen Sportfest und anderen Wettkämpfen wie „Jugend trainiert für Olympia“ oder unseren standortübergreifenden Docemus-Cups zeigen die Schüler ihre Leistungen und vergleichen sich. Außerdem lernen sie Teamgeist und Fairness als wichtige Werte kennen und schätzen.

 

mehr lesenschließen

Besondere Ausstattung und Angebote

an unseren drei Campus-Standorten

Tablets und Smartboards für alle

Die klassische Kreidetafeln hat bei Docemus längst ausgedient – alle Fach- und Klassenräume an den drei Campus-Standorten sind mit Smartboards ausgerüstet. Zudem wurden alle Lehrkräfte mit einem eigenen digitalen Endgerät ausgestattet.

Beim Betreten des Klassenzimmers verbindet sich der Laptop mit dem Smartboard und die vorbereiteten Tafelbilder und Arbeitsblätter sind direkt abrufbar. In regelmäßigen Workshops können die Lehrerinnen und Lehrer ihre Technik-Kenntnisse auffrischen und erweitern und alle Fragen dazu loswerden. Für die Schüler gibt es Klassensätze Tablets, damit sie bei Bedarf direkt am digitalen Unterricht teilnehmen können.

 

mehr lesenschließen
Lehrer und Schülerin im Gespräch am digitalen Smartboard
Schülerin oder Lehrerin arbeitet am Tablet

Online-Unterricht ist Schulalltag

Klassenchats, Lernplattformen und Youtube-Tutorials – all das ist schon lange Lehr- und Lernalltag bei Docemus. Die Digitalisierung an allen drei Campus-Standorten schreitet seit Jahren kontinuierlich voran.

Computergestützer und medienorientierter Unterricht sind integrative Bestandteile, denn auch die Schüler lernen – unabhängig vom klassischen Informatikunterricht – sich in der digitalen Welt zu bewegen. Noten, Fehlzeiten und Elterninformationen werden online über das Schulwebportal verwaltet und kommuniziert. Für eine deutliche Erleichterung des digitalen Schulalltags sorgt das Modul SWOP Homework, das ins Schulwebportal integriert ist. Es ist das Tool für Hometeaching und die weitere Entwicklung der Digitalisierung des Lernens und Lehrens. Schüler und Lehrkräfte können auf kurzem Wege miteinander kommunizieren, Aufgaben können online gestellt, bearbeitet und via Chat-Funktion besprochen werden.

 

mehr lesenschließen

Unsere Fachbereichsleiter entscheiden mit

Eine Besonderheit an den Docemus Privatschulen sind die Fachbereichsleiter. Sie bilden eine zweite Leitungsebene unterhalb der Schulleitung und arbeiten direkt an der Weiterentwicklung der jeweiligen Fachbereiche.

Ziel ist die eigenständige Gestaltung und Weiterentwicklung des jeweiligen Fachbereiches inklusive der dem Fachbereich zugeordneten Pädagogen. Dabei gelten die Vorgaben des Schulkonzeptes und des Direktorates. Die Führungskräfte agieren jeweils in enger Abstimmung mit den anderen Fachbereichen. Sie dürfen eigenständigen über die Vergabe von Geldern für den Fachbereich entscheiden und werden als Gremium, beispielsweise bei schulischen Beschlüssen der Schulleitung, eingebunden. Die Lehrer können sich mit Fragen, Problemen oder persönlichen Anliegen direkt an „ihren“ Fachbereichsleiter wenden.

 

mehr lesenschließen
Fachbereichsleiter der Standorte treffen sich um sich auszutauschen
Schüler sprechen auf dem Schulhof mit Sozialarbeiterin

Schülern den Rücken stärken – unsere Sozial- und Sonderpädagogen

Schule ist weit mehr als Unterricht – sie ist Lebensort! Wie überall kann es auch in der Schule zu Konflikten kommen, sei es unter Schülern, mit Lehrern oder den Elternhäusern. Aber auch bei der Aufnahme des Unterrichtsstoffs kann es mal haken. Deshalb legen die Docemus Privatschulen besonders viel Gewicht auf individuelle Förderung und Betreuung ihrer Schüler.

Als Ansprechpartner in kritischen Situationen stehen an jedem Campus-Standort ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung. So sind insgesamt drei Heil- bzw. Sonderpädagoginnen für Schüler mit Förderbedarf verantwortlich. Dabei arbeitet das Trio eng mit Schülern, Eltern und Lehrern zusammen. Mit viel Empathie kümmern sie sich auch um sensible Themen wie Mobbing oder Prüfungsangst und schlichten kleine Streitereien.

 

mehr lesenschließen

Unsere Konzeptfächer sind lebensnahe Bildung

Der humanistische Grundgedanke unseres Konzeptes findet sich inhaltlich in Fächern wie Soziales und Bürgerschaftliches Engagement und Rhetorik wieder. Am Gymnasium kommen Altertumskunde, Philosophie und Latein, an der Oberschule Polyästhetischer Unterricht und das Passgenaue Praktikum hinzu.

lernende Schüler im Unterricht
Schülerinnen sitzen draußen und unterhalten sich

Besser ohne Hausaufgaben

Nach Auffassung von Docemus sollten Schüler nicht stumpf lernen, sondern auch befähigt werden, ihr Leben aktiv zu gestalten, schwierige Situationen zu meistern und ihre Potenziale zu entfalten.

Lehrer können wesentlich dazu beitragen, die jungen Menschen zu begeistern, zu inspirieren und Lernerlebnisse zu schaffen, die unter die Haut gehen. Im digitalen Zeitalter ist es nicht mehr wichtig, Jahreszahlen auswendig zu lernen, da sie ja überall abrufbar sind. Wichtig hingegen ist es nach wie vor Vokabeln zu lernen. Doch generelle Pflicht-Hausaufgaben sind überholt und passen null zum Ansatz motivierenden Lernens. Nicht zu vergessen: Auch auf der Seite der Lehrer verursachen Hausaufgaben Frust. Neben dem Zeitaufwand des Korrigierens kann der Folgeunterricht nicht planmäßig weitergehen, wenn die Hausaufgaben darauf aufbauen und nicht selbst oder gar nicht erledigt wurden.

 

mehr lesenschließen

Es lebe Latein!

Eine tote Sprache? Ein verzichtbares Schulfach, außer vielleicht für alle, die Medizin studieren oder Italienisch lernen wollen? Nein – Latein ist ein ganz besonderes Fach, das es verdient, um seiner selbst willen gewürdigt zu werden.

An allen unseren Standorten können die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium zwischen Latein und Spanisch als zweiter Fremdsprache wählen. Ebenso wie Altertumskunde und Rhetorik trägt der Lateinunterricht unsere Vorstellung von humanistischer Bildung, die nicht nach der direkten Verwertbarkeit von Wissen fragt, sondern auf den Einzelnen schaut und ihn zum Denken und Verstehen befähigen will.

In der Unterrichtspraxis setzt sich Latein aus mehreren Teilen zusammen, die alle gleichberechtigt nebeneinander stehen: die Textarbeit, bei der Texte übersetzt und interpretiert werden, die Grammatiktheorie, bei der sich die Schülerinnen und Schüler auch mit der deutschen Grammatik auseinandersetzen und der Kulturteil, bei dem es um die antike Lebenswelt geht. Letzterer ist für viele auch ein Anreiz, sich für das Fach zu entscheiden.

 

mehr lesenschließen
Lehrer erklärt Schülern etwas im Lateinunterricht
Lehrerin und Schüler besprechen Unterrichtsinhalte

Fachoberschule: Perfekter Mix aus Schule und Berufspraxis

Egal, welche weiterführende Schulform Kinder in der 7. Klasse wählen – bei Docemus haben alle Schüler die Möglichkeit, einen studienberechtigenden Abschluss zu machen.

Denn mit den Fachoberschulen in Neu Zittau und Blumberg hat der private Schulträger ein Erfolgskonzept an den Standorten etabliert, das für viele genau die richtige Mischung aus Schule und Berufspraxis enthält und damit eine sehr gute Bildungsoption ist. Ob der Seiteneinstieg vom Gymnasium oder eine weiterführende Schullaufbahn nach der 10. Klasse – die Docemus Fachoberschulen sind nach allen Seiten offen!

 

mehr lesenschließen


News und Aktuelles

Mehr anzeigen: Gemeinsam besser unterrichten
News / Presse / Blumberg / Grünheide / Neu Zittau | 11.11.2020

Gemeinsam besser unterrichten

Zu unterrichten ist eher Berufung als Beruf. Lehrer – egal ob auf dem klassischen Bildungsweg oder per Seiteneinstieg gelernt – stellen sich täglich neuen Herausforderungen im Zusammenhang mit Schülern, Eltern, der Schulleitung und dem Bildungssystem an sich. Um diesen Schwierigkeiten gerüstet begegnen zu können und für eine optimale Lehr- und Lernatmosphäre zu sorgen, bieten die Docemus Privatschulen regelmäßig Weiterbildungen an. ​​​​​​

Mehr anzeigen: Online-Präsenz im frischen Gewand – Docemus präsentiert neue Website
Blumberg / Grünheide / Neu Zittau | 10.11.2020

Online-Präsenz im frischen Gewand – Docemus präsentiert neue Website

Seit dem 10.11.2020 zeigt sich die Website der Docemus Privatschulen für Besucher in neuem Gewand. Der Webauftritt präsentiert die drei Standorte der Schule zugänglicher, moderner und interaktiver als je zuvor.

Mehr anzeigen: Begeisterung für Bücher – Vorlesetag am Campus Grünheide
Schüler lesen Schüler vor, am Vorlesetag in Grünheide
Grünheide | 06.11.2020

Begeisterung für Bücher – Vorlesetag am Campus Grünheide

Unter dem Motto „Phantastische Welten“ fand am 06.11. ein Vorlesetag am Campus in Grünheide statt. Im Rahmen der Veranstaltung lasen Schüler der 10. und 11. Klassen für die Siebtklässler aus fiktiven Werken wie Harry Potter und Percy Jackson.

Mehr anzeigen: Gesund durchs Leben – Ernährungs- und Bewegungsworkshop für die 8. Klassenstufe
Schüler spielt mit Tennisball am Grünheider Gesundheitstag
Grünheide | 05.11.2020

Gesund durchs Leben – Ernährungs- und Bewegungsworkshop für die 8. Klassenstufe

Vom 03.11 bis zum 05.11. nahmen die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassenstufe am Campus Grünheide im Rahmen der Initiative „Schule macht fit“ an einem Ernährungs- und Bewegungsworkshop teil. Unter der Anleitung von Bert Eichholz, Diplom Sportwissenschaftler und Ernährungsberater, lernten die Achtklässler mithilfe unterhaltsamer und kreativer Methoden, welchen Einfluss Bewegung, Ernährung und soziale Beziehungen auf die Gesundheit eines Menschen haben.

Mehr anzeigen: Herbstferien 2020
Blumberg / Grünheide / Neu Zittau | 12.10.2020

Herbstferien 2020

Wir haben vom 12. bis zum 23. Oktober 2020 Herbstferien.

Mehr anzeigen: Achtklässler mit großen Visionen
Tesla Kid Silas mit seiner Drohne
Grünheide | 21.07.2020

Achtklässler mit großen Visionen

Silas ist in der 8. Klasse auf unserem Grünheider Gymnasium und ein großer Tesla-Fan. Seitdem klar ist, dass Tesla bei uns in der Nachbarschaft eine Giga-Factory baut, sorgt er als „Tesla Kid Grünheide“ mit seinen Drohnenaufnahmen von der Baustelle in den Sozialen Medien für Aufsehen.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 1 Tag
_gat Google Analytics 1 Minute
_gali Google Analytics 30 Sekunden