Zum Inhalt springen
Erasmus / Neu Zittau | 23.11.2022

Bienvenido a España and welcome! Erasmus-Projekt in Madrid

Madrid: eine der größten und spannendsten Hauptstädte Europas. Und mittendrin: zehn Schülerinnen und Schüler vom Docemus Campus Neu Zittau. Ihre Mission: In den Austausch mit Schülerinnen und Schülern der Thames British School in Madrid zu treten, Sprache und Kultur sowie das Land kennenzulernen. Das spannende an der Thames School ist nämlich, dass es sich hierbei um eine britische Schule in Spanien handelt. So wurden bei diesem Aufenthalt drei Sprachen gesprochen: Englisch, Spanisch und Deutsch. Zum Höhepunkt der Woche führten die Schüler zusammen einen interkulturellen Sketch auf.

Im Rahmen des EU-Programms Erasmus+, welches die Mobilität durch die finanzielle Förderung ermöglicht, hatten sich die Jugendlichen mit Videos und Texten für diese einmalige Chance beworben. Zehn Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 11 wurden schließlich von Englischlehrer Philipp Leube und Spanischlehrerin Maria Wilke ausgewählt, die Reise anzutreten Die beiden Sprachlehrer waren für die Organisation und pädagogisch-didaktische Ausgestaltung des Aufenthalts verantwortlich.

Anfang Oktober war es dann so weit. Die auserwählten Schülerinnen und Schüler konnten eine Woche lang am Schulalltag der Thames School teilnehmen. Dabei standen verschiedene Programmpunkte auf dem Plan. Die Schüler begleiteten nicht nur den Unterricht, sondern tauschten sich über kulturelle Besonderheiten wie Festlichkeiten und Feiertage aus und bekochten sich gegenseitig mit landestypischen Gerichten. Ein Highlight war ein Ausflug in die nahegelegene Stadt Toledo, bei dem die Docemus-Schülerinnen und -Schüler mehr über die Geschichte und Kultur Spaniens erfuhren.

Die Schülerinnen und Schüler zeigen sich begeistert. So erzählt Mia aus der 9. Klasse: „Wir haben uns auf Anhieb mit den spanischen Schülern super verstanden. Sie sind mir in der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Alle waren super nett. Es waren wirklich sehr schöne Tage mit vielen neuen Erfahrungen. Wenn ich die Möglichkeit hätte, diese Woche zu wiederholen, würde ich sie auf jeden Fall annehmen!“

Auch aus Lehrersicht war der Aufenthalt ein voller Erfolg: "Die gemeinsamen Aktivitäten kamen total gut an. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten sich auf allen Sprachen verständigen und man konnte die persönliche Weiterentwicklung unserer Lernenden miterleben. Wir sind sehr stolz", berichtet Spanischlehrein Maria Wilke.

Ein großer Dank geht an die Thames British School in Madrid für den herzlichen Empfang und insbesondere an Fatima Kocagol, die zusammen mit Frau Wilke das Programm gestaltet hat. Außerdem bedanken wir uns auch bei Philipp Leube, der das Erasmus-Programm leitet, und auf dessen Initiative die Förderung zustande kam.

Das Projekt wurde im Rahmes des Programms Erasmus+ von der EU finanziell gefördert.

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
fe_typo_user Identifikation der aktuellen Sitzung Ende der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 1 Tag
_gat Google Analytics 1 Minute
_gali Google Analytics 30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtube Youtube Video Einbindung
vimeo Vimeo Video Einbindung