Zum Inhalt springen
Blumberg | 05.07.2022

Welcome to Blumberg: Interview mit Austauschschülerin Margaret Nelson

“Welcome to Blumberg!“ So wurde Margaret Nelson aus Colorado vor einem Jahr am Campus begrüßt. Mit offenen Armen nahm die Klasse 11b die US-Amerikanerin bei sich auf. Wie Margaret von Amerika nach Deutschland kam und wie ihre Zeit am Docemus Campus in Blumberg war, erzählt sie im folgenden Interview.

Interview
 

Liebe Margaret, stell dich bitte einmal kurz vor.

Ich bin Margaret Nelson und wuchs in Johnstown im Bundesstaat Colorado in den Vereinigten Staaten von Amerika auf. Im Schuljahr 2021/22 kam ich für ein Auslandsjahr an den Docemus Campus in Blumberg.
 
Meine Eltern sind Lehrer und unterrichteten zum Beispiel auch in Abu Dhabi. Ich habe drei Geschwister - zwei Brüder und eine Schwester. Meine Schwester ist wie ich sprachbegabt. Sie spricht fließend Spanisch und lernt derzeit Arabisch.

Wie bist du zu deinem Auslandsjahr gekommen?

Die beste Freundin meiner Schwester war zuvor mit dem deutsch-amerikanischen Jugendprogramm PPP in Deutschland. Sie hat mir empfohlen, einen Austausch in Deutschland zu machen. Mein Bruder bekam in Deutsch zur Verbesserung seiner Noten Nachhilfeunterricht. Nach Rücksprache mit seiner Nachhilfelehrerin, fühlte ich mich in meiner Idee bestärkt, für ein Jahr nach Deutschland zu gehen.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) bzw. der Congress-Bundestag Youth Exchange (CPYX) richtet sich an motivierte Schüler in den USA und in Deutschland, die eine neue Kultur erleben und ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchten. 30 Schülerinnen und Schüler aus den USA sind aktuell in Deutschland. Wir haben uns sogar einmal getroffen und uns über unsere Erlebnisse in Deutschland ausgetauscht.

Wie war das Auslandsjahr am Docemus Campus Blumberg für dich?

Ich bin vor einem Jahr nach Deutschland zu meiner Gastfamilie gekommen. Marcelinas Familie hat mich herzlich aufgenommen, obwohl sie kaum Englisch spricht.
 
Der Docemus Campus ist sehr sauber und die Lehrer und Mitarbeiter sind sehr professionell. Ich bin herzlich aufgenommen worden und alle behandeln mich gut. Ich habe gute Freunde gefunden. Ab und zu ziehe ich mich auch mal zurück, aber das wird von allen akzeptiert. Bei Docemus ist es wichtig, wer ich als Mensch bin – nicht wie gut meine Schulnoten sind. Ich habe fast alle Fächer für meinen Abschluss bei Docemus absolvieren können. Einige amerikanische Fächer, wie „American Government“, hatte ich schon vorher abgeschlossen. Es gibt hier keine Hausaufgaben. Deswegen waren die anderen Programschüler sehr neidisch. Einen kleinen Kulturschock hatte ich, als ich mitbekam, dass es auf dem Campus kein WLAN gibt. In Amerika werden alle Schüler mit iPads ausgestattet. Ein besonderes Highlight war die Kursfahrt im Fach Geografie nach Freiburg zum Ende des Schuljahres. Wir sind für einen Tag nach Strasbourg gefahren und haben das Europäischen Parlament besichtigt. Zudem haben wir viele Sehenswürdigkeiten gesehen. Das war ein schöner Abschluss für mein Jahr in Deutschland.
 
Meine Eltern kamen mich auch in Deutschland besuchen. Sie waren einige Tage bei mir und meiner Gastfamilie in Berlin. Danach sind wir für ein Familientrip nach Irland geflogen. Das Land hat uns sehr gefallen und es war großartig, meine Familie wiederzusehen.

Wie sieht deine Zukunft nach dem Auslandsjahr für dich aus?

Wieder zuhause geht jetzt das Bewerbungsverfahren los. Vielleicht finde ich einen Associate-Job. Ich möchte gern an der „University of America“ in Washington studieren. Deren Partneruniversität ist die Berliner Humboldt Universität. Ich will unbedingt wieder nach Berlin und im besten Fall an der Humboldt Uni studieren. Bis dahin möchte ich noch ein wenig Zeit mit meinen Eltern verbringen, bevor ich wieder reise.

Im nächsten Jahr kommt meine Gastfamilie nach Amerika und will mich und meine Familie besuchen. Ich freue mich sehr auf das Widersehen.


 
Die Schüler und Mitarbeiter am Docemus Standort Blumberg bedanken sich für die tolle gemeinsame Zeit mit Margaret. Auch nach ihrem Exchange-Jahr in Deutschland bleibt der Kontakt bestehen. Wir wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute und hoffen, dass sie uns mal besuchen kommt. Good luck and farewell.

 

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
fe_typo_user Identifikation der aktuellen Sitzung Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 1 Tag
_gat Google Analytics 1 Minute
_gali Google Analytics 30 Sekunden
Name Verwendung Laufzeit
youtube Youtube Video Einbindung
vimeo Vimeo Video Einbindung