Zum Inhalt springen
Blumberg | 05.03.2022

Mit Liebe zum Genuss: Birgit Wieske

Für Birgit Wieske schmeckt jeder Tag nach einer großen Portion Leidenschaft gewürzt mit viel Genuss. Auch der Campus Blumberg profitiert von ihrem Hobby, dem Kochen und Backen.

 

Interview

Was unterrichtest du?

Am Docemus Campus Blumberg unterrichte ich Geografie. Zudem bin ich Praktikumsbeauftragte. Einmal wöchentlich koche und backe ich in mit den Schülerinnen und Schülern in einer Arbeitsgemeinschaft. Zusammen zaubern wir leckere Gerichte und lernen, wie wir schnell und einfach gesunde Mahlzeiten kochen.

Mit einer Kollegin plane ich demnächst eine Hochbeet-AG anzubieten. So können wir Kräuter und Gemüse ziehen, die wir wiederum in der Koch-AG verwenden können.

 

Was bedeutet dir das Kochen und Backen?

Genuss gehört für mich in allen Lebenslagen dazu. Meine Leidenschaft zum Kochen begleitet mich schon mein ganzes Leben. Ich koche täglich Zuhause für die ganze Familie. Ich bin auch ein großer Grillfan – egal zu welcher Jahreszeit. Meine eigenen Grillsaucen und Chutneys sind der Hit und sogar die Würstchen mache ich selber.

Auch für Süßes bin ich zu haben: Marmeladekochen gehört zu meinen liebsten Beschäftigungen. Viele Zutaten bekomme ich aus meinem eigenen Garten, der von mir gehegt und gepflegt wird. Gelegentlich findet man mich mit meinen Marmeladen und anderen süßen Sachen auf verschiedenen Märkten.

 

Warum bist du Lehrerin geworden?

Lehrerin wollte ich tatsächlich nie werden. Obwohl meine Grundschullehrerin mir früher schon prophezeit hat, dass ich unterrichten werde, und damit hatte sie völlig Recht. Ich bin nicht im konventionellen Stil Lehrerin geworden. Nach meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau und der damit verbundenen Leidenschaft für Tourismus habe ich mich für ein Geografiestudium entschieden. Schon in meiner Schulzeit gehörte Geografie zu meinen Leistungsfächern.

Nach meinem Abschluss rutschte ich zufällig in die Betreuung und Wissensvermittlung. Mein gesammeltes Wissen über Tourismus, Geografie, Hotelmanagement und Marketing durfte ich in einer Erwachsenenbildungsstätte und Unternehmensbetreuung sowie später auch an einer Universität freiberuflich weitergeben.

Vor wenigen Jahren schloss ich ein Fernstudium zur Gesundheitsberaterin ab und bringe nun auch regelmäßig Süßes und Herzhaftes zu Schülern und Kollegen.

 

Wie bist du zu Docemus gekommen?

Vor Docemus arbeitete ich an einer anderen Schule in Barnim und bin dort in Kontakt mit engagierten Mitarbeiterinnen gekommen. Eine dieser Kolleginnen wechselte zum Docemus Campus nach Blumberg und vermittelte mir vor einigen Jahren eine Stelle als Geografielehrerin, die ich gern annahm.

 

Hast du Tipps für angehende Lehrkräfte?

Der grundlegende und wichtigste Baustein für diesen Beruf ist die Wissensvermittlung für junge Menschen. Lehrkräfte müssen definitiv eine große Affinität zum Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen mitbringen. Außerdem ist eine gute Portion Geduld und Kreativität von Vorteil. Eine Prise Gelassenheit hilft, die nötige Ruhe im herausfordernden Schulalltag zu bewahren. Das Ganze dann bei 36 Grad gehen lassen und fertig ist der „Docemus-Lehrer“!

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
fe_typo_user Identifikation der aktuellen Sitzung Ende der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 1 Tag
_gat Google Analytics 1 Minute
_gali Google Analytics 30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtube Youtube Video Einbindung
vimeo Vimeo Video Einbindung